Jeder kennt sie und jeder weis, wofür sie da sind. Doch die wenigstens wissen, was sie im Stande sind zu leisten. Die Rede ist von Windkrafträdern. Rate mal: Wie viele Umdrehungen benötigt eine Windkraftanlage mit 7,5 Megawatt (MW) um ein Elektrofahrzeug mit 100 Kilowattstunden (kWh) Batteriekapazität komplett zu laden?

Es sind gerade einmal zehn Umdrehungen welche nicht länger als eine Minute dauern. Auch bei kleineren Windkraftanlagen mit nur 3,3 MW werden lediglich 24 Umdrehungen benötigt. So kann ein modernes Windrad in einem Jahr rund 4000 Elektroautos mit Strom versorgen, wenn davon ausgegangen wird, dass ein durchschnittliches Elektroauto rund 2500 kWh im Jahr benötigt. Hat das Fahrzeug eine geringe Batteriekapazität, wie beispielsweise Teslas Model 3, kann die Batterie (50 kWh) mit nur 5 Umdrehungen komplett geladen werden.


Doch wie Umweltfreundlich ist diese Lösung, Elektroautos in Verbindung mit einer Windkraftanlage? Ein großes Elektrofahrzeug wie beispielsweise das Tesla Model S oder Model 3, kann seinen Klimarückstand aus der Produktion erst nach etwa acht Jahren aufholen. Ein Golf hingegen kann das schon nach drei Jahren von sich behaupten. Windräder können ihren CO2-Rucksack noch deutlich schneller ablegen. Nach rund 4 bis 7 Monaten ist ein Windrad Klimaneutral.